top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Mader

Gemmotherapie

Aktualisiert: 25. Nov. 2022

Liebe Baumfreunde, habt ihr gewusst dass es eine spezielle Form der Pflanzenheilkunde gibt, die mit der Heilkraft der Pflanzenknospen wirkt?

"Gemma" bedeutet lateinisch "Knospe", daher der Name Gemmotherapie.

Bei dieser Behandlungsform werden Auszüge aus Knospen und jungen Trieben hergestellt und zur Heilung eingesetzt.

Das junge Gewebe von Bäumen und Sträuchern ist ein lebendiges Kraftpaket. Wir wissen ja bereits dass alles darin vereint ist, um neue Blüten, Triebe und Blätter hervorzubringen.

Diese wertvollen Pflanzenteile sind sehr kostbar, vor allem auch für die Gehölze im Frühjahr, deshalb sollte man mit sammeln auch behutsam und respektvoll vorgehen und nur kleine Mengen entnehmen.

Schon Hildegard von Bingen hat die Knospen einiger Pflanzen zur Heilung von Erkrankungen benutzt und empfohlen.


Die Gemmopräparate werden begleitend eingesetzt, um die Regenerations- und Vitalisierungskräfte anzuregen und Beschwerden zu lindern,

Besonders beliebt sind Auszüge aus den Knospen der schwarzen Johannisbeere, die bei Entzündungen, Heuschnupfen u. v. m. verwendet werden kann.

Darüber hinaus gibt es noch viele andere Bäume und Sträucher die uns mit ihren wirkungsvollen Knospen beschenken.

Weitere Beispiele von Gehölzen und ihre Verwendung findet ihr auf der Seite von Fräulein Grün:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page