top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Mader

Efeu - Freund oder Feind?

Aktualisiert: 15. Feb. 2023

Liebe Baumfreunde, auffallend an Laubbäumen zu sehen ist auch der Efeu in der laublosen Zeit.

Der immergrüne Kletterer ist im Vergleich zur Mistel jedoch kein Halbschmarotzer, sondern eine Pflanze die sich ganz und gar selbst versorgt. Hat der Efeu nämlich keine Kletterhilfe, wächst er einfach am Boden entlang.

Üblicherweise nutzt er den Vorteil des Stammes um günstigere Lichtverhältnisse erreichen zu können. Mit seinen Haftwurzeln hält er sich an der Rinde fest und klettert so empor, am Stamm entlang Richtung Krone.

Aber schadet der Efeu dem Baum oder kann er ihn sogar erdrosseln?

Das hängt davon ab wie groß ein Baum ist, beziehungsweise wie gr0ß die Fläche des Baumes ist die sich der Efeu zu Nutze gemacht hat.

Langsam breitet er sich immer mehr an Stamm- und Kronenfläche aus und kann seiner Trägerpflanze auf subtile Art und Weise sogar das Licht nehmen. In diesem Stadium kann es dann auch zur Schädigung des Baumes kommen. Junge Bäume mit lichten Kronen können regelrecht vom Efeu durch das vollständige Überwachsen der Krone zum Absterben gebracht werden. Ohne Licht kann der Baum sich nicht versorgen und verkümmert allmählich.

Allerdings bei Bäumen die leicht an Sonnenbrand leiden wie die Buche zum Beispiel, dient der Efeubewuchs sogar als Beschattung für den Stamm. Wurde der Baum jahrelang dadurch geschützt, kann es zu großen Schäden kommen, wenn plötzlich der Efeu beseitigt wird und so der Stamm wieder gänzlich der Sonne ausgesetzt ist.

Man sollte nicht grundsätzlich den Efeu von allen Bäumen entfernen.

Jedoch in der Baumkontrolle gilt es abzuwägen wann und wie viel von der Baumkrone oder des Stammes vom Efeubewuchs befreit werden soll. Die Verkehrssicherheit spielt vorwiegend im Siedlungsbereich und öffentlichen Grünanlagen eine große Rolle. Durch den Bewuchs ist eine Kontrolle fast nicht möglich, denn es können Pilze, Wunden oder sonstige Schäden übersehen werden.

Deshalb ist es oft unvermeidlich die Entfernung des Efeus zu empfehlen, um die Baumüberprüfung zu ermöglichen.

Mir gefällt es nämlich selbst ganz besonders, wie sich stark bewachsene Bäume manchmal sogar zu mystischen Skulpturen verwandeln, wenn man nicht mehr erkennt welcher Baum vom Efeu als Kletterhilfe benutzt wurde.

Doch die Sicherheit geht vor liebe Baumfreunde!

Zum Glück ist es im Wald kein Thema und man kann dort ungehindert den Efeu klettern, und wachsen lassen und sich der bildhaften Formen erfreuen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page