top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Mader

Warum werfen Nadelbäume ihre Nadeln im Herbst nicht ab?

Liebe Baumfreunde,

diese Frage möchte ich keinesfalls vernachlässigen, erst recht nicht unsere wunderbaren Nadelbäume!


Gewissermaßen sind Nadeln eingerollte Blätter. Durch ihre kleine Oberfläche verringern sie die Verdunstung und haben so einen effektiven Austrocknungsschutz. Das brauchen sie auch, denn sie bleiben ja viele Jahre am Zweig.

Nadeln können auch direkt über die Oberfläche Wasser aufnehmen und so nächtlichen Tau oder Nebel in Trockenperioden nutzen. Die gedrungene Form und ausgesprochen feste Haut schützt sie auch vor klirrender Kälte und Frost, genauso die dicke Wachsschicht die sie umgibt. Außerdem haben Nadelbäume mehr Schutz als Laubbäume gegen Fressfeinde. Sie stechen meist fürchterlich und enthalten giftige Stoffe und bitter schmeckende, ätherische Öle. Also nicht gerade appetitanregend für die räuberischen Vegetarier!

Nadeln bleiben jedoch nicht ein "Baumleben" lang am Baum. Ein natürlicher Nadelabwurf vollzieht sich nach ein paar Jahren auch im Herbst und das Nadelkleid wird allmählich erneuert, der Baum verliert also nicht alle Nadeln gleichzeitig. Bei der Kiefer üblicherweise alle 3 Jahre, bei der Fichte alle 7 Jahre und bei der Tanne sogar alle 10 Jahre. Eine Ausnahme ist die Araukarie, sie behält ihre Nadeln 15 Jahre! Beeindruckend, nicht wahr? Hingegen können längere Phasen von Trockenheit und Wassermangel diese Erneuerung verkürzen und stärker ausfallen lassen. Ebenso negative Einflüsse wie z.B. Streusalz, Krankheiten oder Schädlinge.

Eine weitere Ausnahme ist unsere imposante, heimische Lärche. Aber nicht darin die Nadeln am längsten zu behalten, sondern darin die Nadeln jedes Jahr wie ein Laubbaum abzuwerfen.

Sie kommt in Gebirgen bis zu einer Höhe von 2500m vor und ist somit an extreme Wetterverhältnisse angepasst. Temperaturen von minus 40 Grad aber auch trocken-heiße Sommer bringen sie nicht aus der Ruhe.

Als Schutz vor Wasserverdunstung wirft sie vor dem Winter allerdings ihre Nadeln ab und färbt sie vorher auch noch leuchtend gelb. So sticht sie in unseren Breitengraden funkelnd unter all den grünen Nadelbäumen buchstäblich hervor und demonstriert uns stolz all ihre Pracht. Bis sie sich danach wieder ganz unscheinbar in die Winterruhe zurückzieht.









Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page