top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Mader

Hüter des Erdenreichs - der Schwarze Holunder

Aktualisiert: 11. Juni 2023

Liebe Baumfreunde, er hat sich förmlich aufgedrängt in diesem Beitrag erwähnt zu werden. Mit prächtigen Doldenblüten und ebenso üppiger Duftnote ist er gegenwärtig nicht zu übersehen und nicht zu überriechen!

Ich kann mir nicht vorstellen dass ihn jemand nicht kennt, denn er ist sehr häufig anzutreffen. Der schwarze Holunder wächst in Waldlichtungen und Wegrändern, an Bachufern, in vielen Gärten und selbst in der Stadt ist er vorzufinden. Robust und anspruchslos kann er sich zu einem stattlichen Großstrauch von bis zu 9m entwickeln. Nicht nur deshalb ist er wahrlich einen Beitrag wert. Auch seine Bedeutung als Heilpflanze für Körper und Seele und sein mystisches Wesen verzaubern die Menschen seit jeher. Alfred Zenz beschreibt es in seinem Buch in seiner Begegnung mit dem Holunder:

Als Hüter des Erdenreichs steht er für Tod und Auferstehung gleichermaßen. Altes loslassen und Neues willkommen heißen. Er ist "Transformator", bei ihm kannst du sterben und mit neuer Kraft wiedergeboren werden.

"Ich bin der Erdgeist, der dir hilft und nützt, das Wesen, das Haus und Hof behütet und beschützt. Mein Seelenreich ist dunkel und doch hell, voll von Ruhe und doch geschäftig schnell. Es ist das Totenreich der Seelen und zugleich die Geburt von allem Leben. Ich bin die Dunkelheit im Mutterschoß, die Jenseits-Fähre, die dich führt zum anderen Ufer wie ein sicheres Floß...
...Wenn meine Kraft von einem zeugt, dann dass ich Macht besitze über alles, was dich quält und schmerzt, dich bricht und beugt. So nehm ich dir die schwere Bürde, die Last des Glaubens von Moral und Sittenwürde. Und lass dich niemals wankelmütig bangen, sondern helfe dir zu stillen dein Verlangen. Auf dass du eigenwillig wirst und weise und beginnst, das, was dich ehrlich macht, zu integrieren auf deiner dieser Lebensreise."

Was der schwarze Holunder für dein Seelenheil tun kann und

wie du seine Kraft am besten für dich nutzen kannst:

  • Er hilft dir zu gesunder Selbstakzeptanz und Eigenwilligkeit indem er dich erdet. Er unterstützt dich deine Selbstbestimmtheit zu entwickeln und deinen eigenen Weg zu gehen.

  • Er stärkt die Fähigkeit, eigene Grenzen zu setzen wenn du erschöpft bist und dich zurückziehen möchtest

  • Er verleiht dir neue Lebensenergie. Er hilft dir deine eigene Erde, deinen Körper, zu regenerieren und zu vitalisieren. Alles "Alte" und "Festgefahrene" spürt er auf, löst es und transformiert es. Er wirkt reinigend und entgiftend auf dein gesamtes Energiesystem. Dein "Licht" kann wieder klar und deutlich scheinen, dein Energiepotenzial wird wieder hergestellt.

  • Er hilft dir, das scheinbar Unannehmbare zu akzeptieren und damit ein Stück "ganzer" zu werden. Seine Botschaft an dich: das Licht kann nicht ohne Dunkelheit existieren. Erst wenn du deine helle und dunkle Seite voll integriert hast, bist du in deiner ganzen Kraft.

  • Er verleiht dir Schutz und Gesundheit und hilft dir deinen Körper wieder ganz einzunehmen.

  • Deinem Körper hilft er innerlich als Tee bei Erkältungskrankheiten, Angina oder Entzündungen des Kehlkopfes oder der Nasennebenhöhlen Als heißer Saft stärkt er das Immunsystem und als Süßspeise, Sirup und Marmelade oder Kompott ergeben seine Blüten und Beeren beliebte Köstlichkeiten.

Aber Vorsicht, rohe Beeren, Blätter und Rinde sind giftig! Ja, liebe Baumfreunde, das zeigt uns wie der schwarze Holunder die Gegensätze verkörpert. Hält ihr es für möglich, dass er wie einst wieder zur bedeutenden Heilpflanze wird?

...wenn wir bereit sind uns ihm hinzugeben und uns ihm anzuvertrauen, eines Tages vielleicht...





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page